50 Jahre Zöllnerpfad


1968 - 2018: 50 Jahre Zöllnerpfad, Bretagne

Die Pioniere des GR 34 waren passionierte Outdoor-Aktivisten der

Fédération Française de la Randonnée Pédestre (FFRandonnée). Im Jahr

1968 nahm die Idee Gestalt an, auf der Trasse des alten, überflüssig gewordenen

Zöllnerpfads sukzessive den GR 34 und damit einen lückenlosen

bretonischen Küstenwanderweg anzulegen. Als erste Etappe erhielt der Abschnitt von Beg Leguer nach Pors Mabo zwischen Trébeurden und Lannion die rot-weiße Markierung. Pierre Lavanant, Veteran der ersten Stunde und im Jahr 2018 92 Jahre alt, erinnert sich: »Uns war damals gar

nicht bewusst, dass wir einen neuen Trend setzen. Wandern war damals noch gar nicht populär. Wir wurden für Exoten gehalten, Leute aus der Stadt, die von asphaltierten Straßen kamen und nun so merkwürdige Naturwege von Bäumen, Hecken und Unkraut befreiten.« 50 Jahre Zöllnerpfad wurde in der Bretagne das ganze Jahr 2018 gefeiert. Einen Überblick der Aktivitäten finden Sie hier.

Mehr zur Geschichte des Zöllnerpfades in unserem Buch "Küstenwandern in der Bretagne – Entdeckertouren auf dem Zöllnerpfad"

13 Ansichten