Seenotrettung: Delphin als Lotse


Sie sind auf einem Wochenendtörn zur Ile de Sein, da bricht der Sturm los. Er zerlegt den Bootsmast in drei Teile, das Segel verfängt sich unter dem Schiffsrumpf, so dass für die Besatzung an Navigation unter Motorkraft nicht mehr zu denken ist. Der Notruf des Schiffes geht am frühen Morgen um 6.30 Uhr in der SNSM-Station in der Bucht von Audierne ein und eine Stunde später ist das Seenotrettungsschiff vor Ort. Es nimmt den havarierten Segler in Schlepptau und alles ist gut. Sehr gut sogar, denn kaum macht sich der Konvoi auf den Weg in den Hafen Douarnanez, bekommen die Beteiligten eine ganz besondere Begleitung. Ein Delphin nimmt die Aufgabe als Lotse war, umschwimmt und -spielt die beiden Schiffe, taucht ab und wieder auf. Und selbst an der Quaimauer von Douarnenez ist er immer noch dabei. Rettungscrew und Segler werden diese Beinahekatastrophe mit überglücklichem Ausgang nicht vergessen.

Das sehenswerte Video der Tageszeitung Le Telegramme dazu hier: https://www.letelegramme.fr/finistere/douarnenez/douarnenez-un-voilier-secouru-par-la-snsm-avec-l-aide-d-un-dauphin-video-10-03-2019-12227801.php



3 Ansichten